Tierkommunikation

Tierkommunikation

Aus der Sicht der Fotografin

Aus der Sicht der Tierheilpraktikerin

Beim Thema Tierkommunikation scheiden sich ganz klar die Geister. Entweder man glaubt es oder hält es für Blödsinn.

Ganz sicher kann man auch hier die  unterschiedlichsten Erfahrungen machen. Meine erste Erfahrung war vor ein paar Jahren. Ich war einfach neugierig und wollte so eine „Tierkommunikation“ mal ausprobieren. Und natürlich genau abwägen was dann am Ende allgemeine Aussagen sein würden und ob es tatsächlich sein konnte, dass ein fremde Frau, die ich noch nie persönlich kennengelernt hatte auch noch mit meinem Hund nur über ein Bild sprechen kann…  

Ich schickte das Bild von Sammy und ein paar Fragen die mir auf dem Herzen lagen und mehr auch nicht. Ein paar Tage später gab es das Ergebnis. Und das war weit weg von allgemeinen Phantasieergebnissen. Wirklich Dinge die sie nicht wissen konnte, ausser eben von Sammy selber. Und als wirklich positive Überraschung konnte das Problem urplötzlich gelöst werden. Denn ich hatte darum gebeten, dass sie klären soll warum er auch uns als Familie so stark anbellt wenn wir nach Hause kommen und ob es dafür nicht eine andere „Lösung“ gäbe. Glaubt es oder nicht… Das bellen hat aufgehört!

Ein Jahr später bat ich die Tierkommunikatorin erneut um ein Gespräch, es ging um sein Wohlbefinden und eher ein allgemeiner Wunsch Neues von ihm zu erfahren.

Zu diesen Zeitpunkt war mir natürlich noch nicht klar, dass ich irgendwann einmal selber mit einer Tierkommunikatorin zusammenarbeiten würde!

Heute bin ich froh über diese Erfahrung, denn nur so kann ich selber, so wie Sandra, hinter einem unserer Erlebnisbausteine wie diesem stehen.

Wie ich zur Tierkommunikation kam:

Durch das Lesen von verschiedenen Büchern wurde mein Interesse  zur Tierkommunikation geweckt. Im August 2016 besuchte ich dann ein Seminar zu diesem Thema. Dies alles war für mich sehr emotional, aufregend und zugleich war ich auch überrascht, welche Botschaften die Tiere für uns parat haben. Im November 2016 erkrankte dann mein Kater Rudi an Krebs und die Tierkommunikation hat mich in einer sehr schweren Situation begleitet. Dadurch wurde mir bewusst was geschieht, aber auch welche Wünsche mein Kater noch hat(te) und vieles mehr. Das alles war ein großer „Trost“ für mich und meine Familie. 

Ich habe mir deshalb zur Aufgabe gemacht, die Tiere ins Licht zu begleiten.

Auch als Ben über die Regenbogenbrücke ging, war die Tierkommunikation sehr hilfreich für mich. Er hat mich in ein neues Bewusstsein begleitet.

Wie funktioniert Tierkommunikation?

Hierzu benötige ich ein Foto sowie den Namen des Tieres und das Geburtsdatum. Ich kommuniziere auf der Seelenebene mit dem Tier und stelle eine Herz zu Herz-Verbindung her. Dies ist eine telepathische Verbindung mit dem Tier. Die Botschaften der Tiere kann ich in Worten, Bildern, Gefühlen und Farben empfangen.

Von Vorteil wäre es, wenn das Tier alleine auf dem Foto ist und direkt in die Kamera blickt, so dass die Augen gut zu sehen sind.

Das Tiergespräch wird genauestens protokolliert und Sie erhalten eine Abschrift. Mir ist auch sehr wichtig mit Ihnen telefonisch oder persönlich das Tiergespräch zu erörtern. 

Zu den allgemeinen „Gesprächen“ die Neues und Interessantes zum Vorschein bringen können gibt es natürlich auch den Bereich der Sterbebegleitung. Sicher kein angenehmer Gedanke und sich damit auseinandersetzen zu müssen ist alles andere als einfach.

Jedoch kann es unter Umständen hilfreich sein Entscheidungen zu treffen. Für den einen oder anderen Hundehalter noch die Möglichkeit letzte Zweifel auszuräumen wenn es z.B. um die wichtige Frage geht ob man seinen Seelenhund gehen lassen soll…

Ob also noch in diesem Stadium oder auch danach kann noch ein wertvoller Austausch erfolgen und dieses Erlebnis kann die eine so wichtige Erkenntnis bringen die ich hier in Gedenken an Ben mitteilen möchte:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen